Kontakt   Anfahrt   Impressum   Datenschutz

Kino im Kornspeicher

Sonntag, 16.12.2018 - 18:00 Uhr

foto

Expedition Baikal – Mit dem Robur nach Sibirien

Ein rbb-Filmteam, ein alter Robur-Bus und sein Fahrer Reinhard Rogge: Zutaten für einen außergewöhnlichen Roadtrip, vom Brandenburger Tor in Berlin bis an den Baikalsee in Sibirien. 100 Tage lang sind sie unterwegs, sehen zahme Füchse, suchen nach Gold und tanzen mit singenden Omas – den Buranowski Babuschki, die 2012 fast den European Songcontest gewonnen hätten.
Über 8.000 Kilometer führen das Team durch die Weiten, die Taiga-Wälder, über große Flüsse und durch Städte, die man nur von der Landkarte kennt. Immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Menschen, ihren Geschichten – und der nächsten Autowerkstatt: Als der himmelblaue LO kurz nach Novosibirsk einen Getriebeschaden hat, steht die Expedition vor dem Scheitern…
Das vierteilige Roadmovie zeigt die abenteuerliche Reise durch Russland und die Weiten Sibiriens. Ebenso einfühlsam wie bildgewaltig.
Im Anschluss Filmgespräch:
Johannes Unger, Autor Teil 4 und Leiter der Abteilung Dokumentation und Zeitgeschehen im rbb, und weitere Mitglieder des Teams sind zur Filmvorführung Gast des Kornspeichers und freuen sich auf das anschließende Gespräch mit dem Publikum. Gezeigt wird der 4. Teil der Reihe, der am Folgetag im rbb Fernsehen ausgestrahlt wird. Für Manfred Neumann und die Robur-Crew ist es ein Wiedersehen: Für die Produktion „Ein Sommer in Brandenburg“ hat das rbb Team schon einmal Station in Alt-Ruppin gemacht.

Mittwoch, 23. Januar 2019 - 20:00 Uhr

foto

EL VIAJE

Rod Gonzalez, Bassist der Punkrock-Band "Die Ärzte", bricht zu einer Spurensuche nach Chile auf. In seiner zweiten Heimat erforscht er seine musikalischen Wurzeln.
1974 floh Rodrigo Gonzalez als Sechsjähriger mit seiner Familie vor der Militärdiktatur Augusto Pinochets nach Hamburg. Die Protestmusik der "Nueva Cancion Chilena" wurde zum Soundtrack einer ganzen Generation, die gegen die den Diktator auf die Straßen ging.
Ein halbes Leben später kehrt der Musiker zurück, um den Soundtrack seiner Kindheit zu suchen. Auf seiner Reise möchte er die chilenischen Protestsänger der 1960er- und 1970er-Jahre treffen, die seine Kindheit auch im deutschen Exil weitergeprägt haben, sowie deren musikalische Erben von heute. Sein Ziel ist es, mit allen Musikern Tonaufnahmen zu machen, um für sich selbst eine Erinnerung mit zurück nach Hamburg nehmen zu können.
Regisseur Nahuel Lopez, der Rodrigo Gonzales Reise mit der Kamera begleitete, ist am Abend unser Gast und freut sich auf das Gespräch mit dem Publikum.
Trailer zum Film auf youtube ansehen.

Für alle Kino im Kornspeicher - Veranstaltungen gilt:
“Eintritt frei. Wie immer freuen wir uns über Spenden.”